Die Bären sind los

Ganz Berlin im Berlinale Fieber: Wieder wird der rote Teppich ausgerollt und hinter  glitzerndem Vorhang konkurrieren sorgfältig ausgewählte Filme um den “Goldenen Bären”.

Kulinarisches Kino nicht nur auf der Leinwand

Die 66. Berlinale macht Appetit: auf gutes Essen. Täglich stärkt der Berlinale Street Food Markt ermattete Filmfans mit frischgekochtem Essen in Slow-Food-Qualität. Handgemachte Spätzle-Spezialitäten, Pulled Pork oder himmlischer Süßkram vom Stand des Kreuzberger “Café 9″ verleihen dem Kinoabend doppelten Genuss. Frau Zellers berühmte Bärentatzen feiern zwar auf der Berlinale keine Premiere, aber Kenner wissen, dass sich die Investition lohnt.

Regisseur Jafar Panahi, Berlinale Sieger 2015

Regisseur Jafar Panahi, Berlinale Sieger 2015, Bildquelle: Anke Leweke

Auch “Taxi-Teheran”- Regisseur Jafar Panahi, der im vergangenen Jahr den “Goldenen Bären” abräumte, probierte die ebenfalls preisgekrönten, schokoladig-nussigen Berlinale-Begleiter. Frau Zellers Bärentatzen gibt’s noch bis zum 21. Februar auf dem Potsdamer Platz am Stand des Café 9 und direkt in der Markthalle Neun.
Greift zu, der Gaumen dankt!

 

Berlinale Street Food 
10. Februar bis 21. Februar 
8-22 Uhr 
Die Food Trucks stehen in der Joseph-von-Eichendorff-Gasse